Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
> Zum Inhalt

Anrechnung von Tätigkeiten im Zusammenhang mit Covid-19

Außerordentlicher Einsatz im Zusammenhang mit Covid-19 kann im Rahmen der Lehrveranstaltung „Tätigkeiten im Zusammenhang mit Covid-19“ angerechnet werden, wenn im Sommersemester 2020 im Zeitraum März bis September von der entsprechenden Organisation/Firma eine Bestätigung vorliegt, die folgende Punkte beinhalten muss:

  • Briefkopf der ausstellenden Organisation/Firma
  • Name und Matrikelnummer des_der Studierenden
  • Beschreibung der durchgeführten Tätigkeit
  • Zeitraum der Mitwirkung
  • Stundenausmaß der Mitwirkung pro Monat
  • Stempel und Unterschrift eines_einer autorisierten Vertreter_in der Organisation/Firma

 

Bitte schicken Sie diese Bestätigung an studiendekanat.etit@tuwien.ac.at.

 

Die Anrechnung der Tätigkeit für diese Lehrveranstaltung kann nur einmal im Höchstausmaß von 4 ECTS-Anrechnungspunkten erfolgen. Die ECTS-Anrechnungspunkte werden wie folgt berechnet:

25 bis 49 Stunden = 1 ECTS

50 bis 74 Stunden = 2 ECTS

75 bis 99 Stunden = 3 ECTS

Ab 100 Stunden und mehr = 4 ECTS

 

Folgende Tätigkeiten können berücksichtigt werden:

  • verlängerter Zivil- und Präsenzdienst und Milizdienst
  • freiwilliger Rettungsdienst, Krankenhausdienst, Pflegedienst, Transportdienst von Pflegebedürftigen
  • Dienst bei Wasser-/Stromversorger
  • Betreuung von Minderjährigen in öffentlichen Einrichtungen, Lehrkraft
  • Tätigkeit zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens
  • Erntehilfe, Lebensmittelhelfer_in uä.

 

Bei Vorliegen der Voraussetzungen wird vom Studiendekan ein entsprechendes Zeugnis ausgestellt.

Studienplansprechstunde

Anfragen in allen Studienangelegenheiten richten Sie bitte an Herr Christoph Neuherz, Dekanat, Gußhausstraße 30, 4. Stock, Raum Nr. FB 0406, Tel. (01)58801-35001, e-mail:  christoph.neuherz@tuwien.ac.at.

Sprechstunden bei Studiendekan Prof. Silvan Schmid vereinbaren Sie bitte über studiendekanat.etit@tuwien.ac.at