Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
> Zum Inhalt
2020-07-17 [ ]

Anrechnung von Tätigkeiten im Zusammenhang mit Covid-19

Außerordentlicher Einsatz im Zusammenhang mit Covid-19 kann im Rahmen der Lehrveranstaltung „Tätigkeiten im Zusammenhang mit Covid-19“ angerechnet werden.

Außerordentlicher Einsatz im Zusammenhang mit Covid-19 kann im Rahmen der Lehrveranstaltung „Tätigkeiten im Zusammenhang mit Covid-19“ angerechnet werden, wenn im Sommersemester 2020 im Zeitraum März bis September von der entsprechenden Organisation/Firma eine Bestätigung vorliegt, die folgende Punkte beinhalten muss:

  • Briefkopf der ausstellenden Organisation/Firma
  • Name und Matrikelnummer des_der Studierenden
  • Beschreibung der durchgeführten Tätigkeit
  • Zeitraum der Mitwirkung
  • Stundenausmaß der Mitwirkung pro Monat
  • Stempel und Unterschrift eines_einer autorisierten Vertreter_in der Organisation/Firma

 

Bitte schicken Sie diese Bestätigung an studiendekanat.etit@tuwien.ac.at.

 

Die Anrechnung der Tätigkeit für diese Lehrveranstaltung kann nur einmal im Höchstausmaß von 4 ECTS-Anrechnungspunkten erfolgen. Die ECTS-Anrechnungspunkte werden wie folgt berechnet:

25 bis 49 Stunden = 1 ECTS

50 bis 74 Stunden = 2 ECTS

75 bis 99 Stunden = 3 ECTS

Ab 100 Stunden und mehr = 4 ECTS

 

Folgende Tätigkeiten können berücksichtigt werden:

  • verlängerter Zivil- und Präsenzdienst und Milizdienst
  • freiwilliger Rettungsdienst, Krankenhausdienst, Pflegedienst, Transportdienst von Pflegebedürftigen
  • Dienst bei Wasser-/Stromversorger
  • Betreuung von Minderjährigen in öffentlichen Einrichtungen, Lehrkraft
  • Tätigkeit zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens
  • Erntehilfe, Lebensmittelhelfer_in uä.

 

Bei Vorliegen der Voraussetzungen wird vom Studiendekan ein entsprechendes Zeugnis ausgestellt.